Smartbed Luna Sleep: Intelligenter Matratzenbezug

0

Die Voraussetzung für eine gute Erholung von Körper und Geist in der Nacht ist die richtige Schlaftemperatur. Diese ist individuell verschieden und soll nun mit Hilfe eines intelligenten Matratzenbezugs an die persönlichen Bedürfnisse des Nutzers angepasst werden.

Luna Sleep kümmert sich um erholsamen Schlaf

Der Matratzenbezug Luna Sleep soll die Bewegungen sowie den Puls und die Atemfrequenz des Nutzers messen und analysieren. Auf der Basis dieser Daten passt Luna Sleep die Temperatur an und “lernt” die Routinen ihrer Nutzer. So merkt sich der Bezug die regelmäßigen Zubettgehzeiten des Nutzes und setzt die Matratze schon vorab auf eine angenehme Temperatur. Langes Wachliegen aufgrund von Kälte gehört hiermit der Vergangenheit an. Gleichzeitig vernetzt sich der intelligente Matratzenbezug mit dem Smart Home und schaltet nach dem Zubettgehen die Haustechnik wie Licht oder Heizung ab.Außerdem wird die Weckzeit den Schlafphasen angpepasst, so dass ein erholsamer Schlaf gewährleistet werden kann. Wie das funktioniert? Ganz einfach: Luna Sleep erfasst die Schlafqualität anhand der Herz- und Atemfrequenz des Nutzers. Aus den daraus resultierenden Schlafphasen und Informationen, die Luna Sleep tagsüber gesammelt hat, werden Empfehlungen für einen erholsamen Schlaf gegeben. Dazu gehört auch, nicht aus

dem Tiefschlaf gerissen, sondern sanft in einer Leichtschlaf-Phase geweckt zu werden. Luna Sleep identifiziert mit einer sensiblen Technologie den richtigen Moment im Schlafzyklus, um den Nutzer auf seinem höchsten Energieniveau zu wecken. Vorbei sind die Zeiten, in denen man sich morgens wie erschlagen aus dem Bett kämpft.Die Weckfunktion von Luna Sleep kann den Entwicklern zufolge mit dem Einschalten diverser Geräte oder Funktionen wie Licht verknüpft werden – möglich ist die Vernetzung mit allen per WLAN kommunizierenden Geräten wie z.B. die Beleuchtungssteuerung Philips Hue. Über eine entsprechende Smartphone-App ist auch die Fernsteuerung der Wärmefunktion möglich, so dass man das Aufwärmen des Bettes schon vom Nachhauseweg aus starten kann.

Finanzierung über Crowdfunding

Entwicklung und Produktion von Luna Sleep soll über Indiegogo finanziert werden. Die ursprüngliche Wunschsumme betrug 100.000 US-Dollar (umgerechnet 88.000 Euro) und wurde schon nach einem Tag erreicht. Inzwischen beläuft sich die Investitionssumme der Kampagne, die noch bis zum 26.02.2015 andauert, auf über 575.000 US-Dollar (fast 510.000 Euro). Der Matratzenbezug ist auch für Doppelbetten erhältlich, wobei man hier auf jeder Seite die jeweils passenden individuellen Einstellungen vornehmen. Je nach Größe kostet die Matratzenauflage umgerechnet zwischen 175 und 205 Euro. Bei Bestellungen aus Deutschland werden zusätzlich noch Versandgebühren von 50 US-Dollar (rund 45 Euro) sowie 19% Einfuhrumsatzsteuer und Zoll beim Import nach Deutschland fällig. Vorbestellungen werden bereits entgegen genommen, der Produktionsstart ist für Juni 2015 und die Auslieferung für August 2015 geplant.

Teilen.

Über den Autor

... ist seit Anfang der 1990er-Jahre im Netz unterwegs und schreibt seit mehr als 15 Jahren in diversen Online-Publikationen über Technik-Themen. Im Smart-Home-Magazin Smartes-Zuhause.com ist Oliver für die Bereiche Smart Home News und Tests verantwortlich.

Einen Kommentar schreiben